Einsatzstellen

 

Einsatzstellen in Auroville

 

Einsatzstellen

 

Zu unseren Einsatzstellen gehören Projekte im Bildungs-, Kultur- und Sozialbereich sowie im landwirtschaftlich-ökologischen Bereich. Darüber hinaus gibt es ein Wiederaufforstungsprojekt, ein Existenzgründungsprojekt für tamilische Frauen, eine heilpädagogische Einrichtung für behinderte Dorfkinder, ein Solarprojekt, ein Projekt zur alternativen Gesundheitserziehung sowie ein Sportprojekt.
Eine ausführliche Beschreibung aller Einsatzstellen (PDF) kann hier heruntergeladen werden.

 

Die_Gruppe_ww6_1.jpeg

 

Schulen 

Auroville Institute for Applied Technology (2 Plätze)

Das Auroville Institute for Applied Technology (AIAT) entspricht in etwa dem deutschen System einer Berufsschule. AIAT arbeitet auf nichtkommerzieller Basis und unterstützt Schüler aus ökonomisch benachteiligen Familien.

Aikiyam School (2 Plätze)

Die Aikiyam School ist eine Schule für mehr als 200 Kinder von der Kinderkrippe bis zur achten Klasse. Sie hat es sich zur Aufgabe gemacht, einheimische Kinder aus sozial benachteiligten Familien zu fördern und bessere Voraussetzungen für eine weiterführende Ausbildung zu schaffen.

Udavi School (2 Plätze)

Die Udavi School besteht aus einem Kindergarten und einer Schule für Kinder aus den umliegenden Dörfern bis zur achten Klasse. Die Schule sieht eine Förderung einheimischer, speziell sozial benachteiligter Kinder vor. Es sollen bessere Voraussetzungen für eine weiterführende Ausbildung geschaffen werden.

 

 

Farmen

Auro Orchard (2 Plätze)

Im Jahr 2012 wurde der konventionelle Obst- und Gemüseanbau der Farm auf biologischen Anbau umgestellt. Die Farm produziert zahlreiche Obst- und Gemüsesorten, es wird Wechselwirtschaft betrieben und Experimente mit Holzkohle zur Bodenverbesserung duchgeführt.

Discipline Farm (2 Plätze)

Discipline ist eine biologische Farm mit ca. 6,4 ha Land in der Nähe des Dorfes Alankuppam. Die Farm wird zu Demonstrationszwecken für EM (effektive Mikroorganismen) genutzt. Sie hat es sich zum Ziel gesetzt, ein beständiges biologisches Nahrungsmittel-angebot anzubieten. Film zur Einsatzstelle

 

Dorfentwicklung

Auroville Village Action Group (2 Plätze)

Die Auroville Village Action Group (AVAG) wurde 1983 ins Leben gerufen. Eine Gruppe Aurovillianer, Dorfbewohner und Sozialarbeiter hatten das Ziel, dass Auroville und die tamilischen Dörfer in der Umgebung Aurovilles eine partnerschaftliche Beziehung zueinander entwickeln sollten. Derzeit liegt ein Hauptschwerpunkt bei der Unterstützung von Frauen und bei der Mikrofinanzierung von Kleinprojekten.

Sustainable Livelihood Institute (2 Plätze)

Das Institut bildet monatlich ungefähr hundert weibliche Führungspersonen aus dem gesamten Bundesstaat Tamil Nadu in verschiedenen Kompetenzen und Wissensbereichen im Zusammenhang mit der Schaffung nachhaltiger Lebensgrundlagen aus.

Thamarai:  Lern- und Kulturzentrum (1 Platz)

Das Projekt wurde 2006 ins Leben gerufen mit dem Ziel, den Frauen des Dorfes Bildung, Selbstvertrauen und Selbständigkeit zu vermitteln. Inzwischen hat sich das Haus mehr zu einem Jugendzentrum für die Kinder und Jugendlichen des Dorfes entwickelt.

 

 

 

 

 

 

Sonstige

Botanical Gardens (2 Plätze)

Das Hauptanliegen des Botanischen Gartens ist die Erhaltung einheimischer Pflanzenarten. Es gibt zahlreiche Gärten, ein Arboretum, Pflanzenaufzucht und Saatgutherstellung sowie ein breites Angebot an Bildungsveranstaltungen.

Deepam (2 Plätze)

Deepam ist eine Tagesstätte für körperlich und geistig beihinderte Dorfkinder. Jeden Tag kommen etwa 25 Kinder aller Altersklassen aus den umliegenden Dörfern Aurovilles zur Betreuung. 

Eco Pro (2 Plätze)

Ziel von Eco Pro ist die Förderung von Umwelthygiene und ökologischem Landbau in Indien. Das Projekt arbeitet und forscht mit Effektiven Mikroorganismen (EM), die in Landwirtschaft, Tierhaltung, Abfallkompostierung, Abwassereinigung und Wiederbelebung verseuchter Gewässer und Böden eingesetzt werden. Weitere Schwerpunkte sind Schulungen zur Gesundheits- und Lebensmittelsicherheit und die Installation ökologischer Hygiene- und Wassersysteme.

Sadhana Forest (2 Plätze)

Sadhana Forest ist eine vegan ausgerichtete Community, deren Hauptanliegen die Wiederaufforstung der Region und die lokale Umweltbildung sind. Das Projekt "Childrens Land", das von der Sadhana Forest Community ins Leben gerufen wurde, arbeitet mit einheimischen Kindern, um ihnen Natur- und Umweltschutz auf eine spielerische, kindgerechte Art nahezubringen.

Sports Resource Center (1 Platz)

Das Auroville Sports Research Center (AVSRC) ist seit mehreren Jahren darum bemüht, die sportliche Eigeninitiative der Jugendlichen in den umliegenden Dörfern von Auroville zu fördern. Das Projekt hat es sich zum Ziel gesetzt, das Interesse der Menschen an Sport und Bewegung zu wecken. Darüber hinaus werden soziale Aktivitäten wie Umweltschutz, Frauenförderung und kulturelle Programme unterstützt und gefördert.

Sunlit Future (2 Plätze)

Sunlit Future hat es sich zum Ziel gesetzt, erneuerbare Energiesysteme herzustellen. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Solartechnik. Stufenweise sollen die dort entwickelten Energie-Technologien in Indien eingeführt werden.

WasteLess (1 Platz) 

WasteLess arbeitet seit sechs Jahren auf dem Gebiet des Abfallmanagements. Dabei hat sich der Fokus zunehmend von Verfahren zur Abfallbehandlung zu Verfahren und Kampagnen zur Abfallvermeidung verschoben. Hier liegt der Schwerpunkt auf innovativer Bildungsarbeit mit jungen Schülern, um alte Verhaltensmuster zu vermeiden und neue entstehen zu lassen.