Freiwilligenarbeit

Freiwilligenarbeit in Auroville

Neben der Teilnahme am "weltwärts"-Programm besteht auch die Möglichkeit eines selbstfinanzierten mehrmonatigen Freiwilligendienstes in Auroville, unter Anderem auch auf Farmen. In diesem Fall müssen Flug und Aufenthalt selbst organisiert werden. Eine Bewerbung - über den aurovilianischen Volunteer/Intern Service SAVI - ist auch hier erforderlich. Die Unterlagen werden Interessenten auf Anfrage von AVI Deutschland (Birgit Köhl: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel: 07531/76241) unmittelbar zugesandt.

Derzeit muss man in Auroville mit monatlichen Kosten von mindestens 220,- EUR für Unterhalt und Verpflegung rechnen. Es ist möglich, dass während des Aufenthalts das Kindergeld weiter gezahlt wird, wenn gegenüber der Kindergeldstelle glaubhaft gemacht werden kann, dass der Aufenthalt der beruflichen Weiterbildung dient. Dies sollte vorab mit der zuständigen Kindergeldstelle geklärt werden.

Wer während eines Kurzbesuchs (weniger als 4 Wochen) einen aktiven Beitrag zum Auroville-Projekt leisten möchte, sollte sich vorab mit dem Auroville Guest Service in Verbindung setzen.

Vorsorglich wird darauf hingewiesen, dass Freiwilligenarbeit in Auroville mit Touristenvisum aus rechtlichen Gründen nicht gestattet und somit nur noch sehr eingeschränkt möglich ist. Weitere Informationen hierzu unmittelbar über Savi.

Kontakt in allen Fragen des Freiwilligendienstes:
Birgit Köhl: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! (Tel: 07531/76241)

 

freiwilligenarbeit